Enshin-Karate

Enshin Karate ist eine praktische Methode der Selbstverteidigung, bei der ohne Waffen gekämpft wird, entwickelt von Großmeister Kancho Joko Ninomiya. Sie basiert auf einer Strategie kreisförmiger Bewegung, die es erlaubt, die Kraft und Energie des Gegners gegen ihn selbst einzusetzen. Diese Strategie, genannt ‚Sabaki‘, ermöglicht dem Anwender, eine Verteidigung in einen Angriff umzuwandeln. Enshin Karate entwickelt flexible Stärke und Geschwindigkeit, wobei Dehnung, Kondition und Technik im Vordergrund stehen. Der Karateka entwickelt geistiges Bewußtsein, mentale Wachsamkeit, Vertrauen und die Kraft, um unvorhersehbare Herausforderungen des Lebens meistern zu können.

DM 2013_1

Der Name Enshin leitet sich aus zwei japanisch Begriffen ab: en bedeutet „offener oder nicht geschlossener Kreis“, shin „Herz“ oder „Zentrum“. Beides zusammengenommen verkörpert die zentrale Aussage von Enshin-Karate. Der „innere Kreis“ representiert für den Begründer Kancho Joko Ninomiya vor allem anderen eine starke Verbundenheit, die uns alle zusammen hält. Die Stärke unserer Organisation hängt von der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen, seiner Sensibilität auf sein Inneres zu hören und der Beziehung zu Anderen ab. Der Kreis steht für das Kernelement unserer Strategien und Bewegungen. Die Unendlichkeit des Kreises zeigt die unbegrenzten Stellungen in denen wir uns bewegen und zählt die Gegner, denen wir begegnen. Die Kreisbewegung bildet die Basis der Enshin-Karate Technik, die uns aus der Angriffslinie in eine Stellung für einen effizienten Gegenangriff bringt.
Der Name Enshin leitet sich aus zwei japanisch Begriffen ab: en bedeutet „offener oder nicht geschlossener Kreis“, shin „Herz“ oder „Zentrum“. Beides zusammengenommen verkörpert die zentrale Aussage von Enshin-Karate. Der „innere Kreis“ representiert für den Begründer Kancho Joko Ninomiya vor allem anderen eine starke Verbundenheit, die uns alle zusammen hält. Die Stärke unserer Organisation hängt von der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen, seiner Sensibilität auf sein Inneres zu hören und der Beziehung zu Anderen ab. Der Kreis steht für das Kernelement unserer Strategien und Bewegungen. Die Unendlichkeit des Kreises zeigt die unbegrenzten Stellungen in denen wir uns bewegen und zählt die Gegner, denen wir begegnen. Die Kreisbewegung bildet die Basis der Enshin-Karate Technik, die uns aus der Angriffslinie in eine Stellung für einen effizienten Gegenangriff bringt.

DM 2013_2

Der Kreis des Enshin ist ein offener Kreis. Er ist kein geschlossener Kreis, obwohl er nach Vollendung strebt. Er zeigt uns, dass die Herausforderung nie endet, obgleich wir immer darauf hinarbeiten. Dieser unvollkommene Status ist die Quelle unserer Motivation und erinnert jeden von uns daran, dass wir Perfektion nur erreichen können, wenn wir gezielt darauf hin arbeiten. Der mittlere Ring in unserem Logo representiert das Wesentliche für unser Training wie auch für unser Leben. Im Training beginnen wir mit dem weißen Gurt, wir bewegen uns durch immer dunkler werdende Gürtel bis hin zum Schwarzen Gurt. Wenn wir den Schwarzen Gurt erreicht haben, beginnen wir aufs Neue, wie auch in unserem Leben. Jedes Ziel, dass wir erreichen, zeigt uns einen neuen Anfang.

2 thoughts on “Enshin-Karate

  1. Hallo,
    Mich würde interessieren, ob mein 16 jährige Sohn ,der den orange/grünen Gürtel in Judo hat , auch bei eurem Sport einsteigen kann? Wir sind erst her gezogen und es gibt in Überherrn keinen Judoclub . Wir suchen daher eine Alternative in der Nähe. Oder ist das ein ganz anderer Kampfstil ?
    Über Informationen würde ich mich mich freuen
    Vielen Dank
    H. Sonnet

    • Hallo Frau Sonnet,

      Enshin Karate basiert zunächst auf Karate, d.h. es werden Fauststöße und Tritte gelernt (und das ein oder andere Mal auch angewendet 😉 ). Im Enshin Karate werden darüber hinaus viele Würfe aus dem Judo benutzt. Ich selbst habe auch lange Judo gemacht und bin dann zum Enshin Karate gewechselt. Die Erfahrungen aus dem Judo sind sehr nützlich. Gerne können Sie mal im Training vorbeikommen und sich unseren Verein anschauen.

      Viele Grüße
      Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *